Nivea Clear Up Strips Testbericht & Erfahrungen

Viele Anfragen schneien bei uns rein und es wird häufig nach Erfahrungen mit Nasen-Strips gefragt. In Nivea Clear Up Strips Test nehmen wir uns diesen Bestseller vor und berichten Euch unsere Erfahrungen. Halten Nivea Clear Up Strips was sie versprechen?

Wie wirken Nivea Clear Up Strips

Besonders im Bereich der sog. T-Zone, die vom Kinn über die Nase bis zur Stirn reicht, befinden sich viele Talgdrüsen. Diese Drüsen schützen den von der Umwelt besonders beanspruchten Teil des Gesichts, indem sie ein fetthaltiges Sekret (Talg) produzieren.

Kommt es aufgrund einer Störung in der Funktion zu einer Überproduktion von Talg, entstehen lästige Mitesser. Um diese zu entfernen, eignen sich die Nivea Clear-Up Strips. Es handelt sich um weiße Aufkleber von unterschiedlicher Form.

Tipp: Bei Amazon teilweise deutlich günstiger als im Drogeriemarkt – hier anschauen

In der Packung mit 6 Stück befinden sich jeweils 4 Strips für die Nase und 2 für die Stirn. Die Strips für die Nase eignen sich durch das Soft Touch Vlies besonders für unebene Flächen wie Nase und Kinn.

Der Nivea Clear Up Strips Test

Die Clear-Up Strips der Firma Nivea eignen sich für die Entfernung von Hautunreinheiten und Mitessern im Gesicht. Die enthaltene Fruchtsäure bewirkt die Lösung der Mitesser. Menschen mit sehr empfindlicher Haut können darauf mit einem Brennen reagieren. Die genauen Bestandteile lauten: Silica, Aqua, PEG-12, Citral, Polysilicone-13, Dimethicone, Glycerin, Titanium Dioxide, Polyquaternium-37, Sodium Citrate, Limonene, Geraniol, Methylparaben, Parfum und Linalool.

Nivea Clear-Up Strips kosten ca. 4 bis 6 Euro, und sind sowohl im örtlichen Drogeriemarkt als auch im Internet erhältlich. Die Strips für die Nase sind wie ein Schmetterling geformt.

Man öffnet die Umverpackung und legt sich einen Strip bereit. Zunächst muss das Gesicht mit Seife gewaschen werden und hinterher die Nase gut angefeuchtet werden. Danach entfernt man die Folie des Strips und drückt ihn an die Nase. Sollte der Strip nicht richtig haften, muss man noch etwas Feuchtigkeit auf den Strip geben. Nach 15 Minuten Einwirkzeit fängt die Haut an zu spannen, und der Strip wird fest.

Jetzt kommt leider der eher unangenehme Teil der Anwendung: Das Abziehen des Strips. Da die Strips sehr gut auf der Haut haften, ist es schwierig, sie wieder abzulösen. Kurz und schmerzlos ist hier leider nicht möglich. Man muss den Aufkleber langsam, Stück für Stück von der Nase ziehen. Es zirpt wirklich enorm, man gewöhnt sich mit der Zeit daran.

Das Ergebnis ist verblüffend: Einige der bösen Mitesser befinden sich nun in Form von kleinen Kügelchen oder Härchen auf dem Strip.

3 Tipps mit den Nivea Clear Up Strips

  1. Vor der Anwendung ist in jedem Fall das Gesicht mit Seife zu reinigen. Am Besten nach der morgendlichen Dusche verwenden.
  2. Um das Ergebnis zu intensivieren, ist ein Öffnen der Hautporen notwendig. Das wird durch die Befeuchtung der Hautpartie mit warmen Wasser erreicht. Hierfür eignet sich ein Waschlappen.
  3. Nach der Anwendung ist die Pflege der Haut durch eine milde Hautcreme zu ergänzen.

Fazit

Wenn man die korrekte Anwendung der Nivea Clear-Up Strips befolgt, ist das Ergebnis in jedem Fall sehenswert! Es können sicherlich nicht alle Mitesser auf einmal entfernt werden. Auch muss der Vorgang öfter wiederholt werden. Aber das Ergebnis kann sich insgesamt sehen lassen!

Schreibe einen Kommentar

*