Mitesser entfernen und schnell loswerden (Anleitung)

So kannst Du Mitesser entfernen ! Bei der Mitesserentfernung kann man eine Menge falsch machen und bei einer fehlerhaften Herangehensweise strapaziert man die Haut und kann sogar Entzündungen hervorufen! In diesem Artikel findet sich eine sehr ausführliche Anleitung um Mitesser entfernen zu können. Viel Spaß beim Lesen und Anwenden!

Fast jeder ist davon betroffen, speziell in der Pubertät aber auch in gehobenem Alter treten die kleinen schwarzen und wenig ansehnlichen Pünktchen auf. Für viele Frauen als auch Männer sind die häufig an Stirn, Nase und Kinn vorkommenden Mitesser nicht nur störend, sondern lösen unter anderem psychische Probleme aus. Es kann dazu führen, dass das Selbstvertrauen darunter leidet und die Lebensqualität stark abnimmt.  Doch für die weitverbreitete Hautkrankheit gibt es zahlreiche Hilfsmittel, die ein schnelles sowie effizientes Entfernen der Mitesser möglich machen.

In diesem Artikel möchten wir dir gerne die Entstehung von Mitessern zeigen und gleichzeitig Tipps geben, wie du Mitesser in ihrer Entstehung hindern kannst.

Was sind Mitesser?

Erst einmal müssen wir klären was Mitesser überhaupt sind.

Mitesser (Koemdonen) sind so genannte Hornpfropfen, die eine Hautpore beziehungsweise mehrere Poren an der obersten Hautschicht verstopfen. Unter der obersten Hautschicht liegt die Lederhaut, dort wo im menschlichen Körper die Talgdrüsen sitzen.

Bei einer zu hohen Talgproduktion wird die obere Hautschicht verstopft und an der Pore bilden sich Komedone. Komedo kann sich aber auch unter der Haut bilden, welches nicht gleich sichtbar ist. Offene Mitesser haben aber meist eine eher dunkle Farbe (dunkelbraun bis schwarz).

Das was so aussieht wie Schmutz, ist in Wahrheit Melanin, welches aus den pigmenten im inneren des Porenkanals stammt. Schwarze Mitesser kann man also leichter entfernen als die kaum oder weniger sichtbaren Mitesser.

Vorsorge durch Anpassung der Gewohnheiten

Mitesser sind häufig auf Lebensgewohnheiten zurückzuführen. Zu wenig Schlaf, zu viel Stress, Rauchen als auch die falsche Ernährung fördern die Bildung von körpereigenem Talg. Um sich dauerhaft von Mitessern zu befreien, sollte man seine Gewohnheiten gegebenenfalls anpassen und mehrmals die Woche eine Gesichtsreinigung durchführen, und gesunde Ernährungsphasen  im Leben zur Gewohnheit machen.

Empfehlenswert ist auch die Aufnahme von Zink. Dieses Spurenelement kann in Form von Tabletten oder Salben dem Körper zugeführt werden und ist in jeder Apotheke oder bei Amazon (hier unser empfohlenes Produkt) erhältlich. Zink kann die Talgproduktion verringern und wirkt gleichzeitig entzündungshemmend.

Besser: Schonend und geduldig Mitesser entfernen

Da viele Leute zu der eher schlechten Variante der Mitesser Entfernung greifen und versuchen die Mitesser trocken auszudrücken, untersetzen sie sich weiteren Gefahren und strapazieren die Haut unnötig. Vom Ausdrücken der Komedonen (Mitesser) ist generell abzuraten, wenn man da wenig Erfahrung mit hat. Es besteht das Risiko, Bakterien in tiefere Hautschichten zu drücken und Abszesse auszulösen.

Die schonendere Variante ist einfacher, effizienter und zugleich besser für die Haut. Wenn man langfristig keine Probleme mehr mit Mitesser haben möchte, empfiehlt sich nach der Mitesserentfernung eine regelmäßige und schonende Hautpflege (wie das geht erfährst du weiter unten in der Anleitung). So kann man präventiv vorbeugen und verhindern, dass die Anzahl von neuen Mitessern in Zukunft deutlich geringer wird.

Anleitung: schonende Mitesserentfernung

Nachfolgend haben wir eine sehr penibel genaue Anleitung für die beste Art der Mitesserentfernung bereitgestellt. Zwar sind die folgenden Produkte keine Pflicht, jedoch sehr empfehlenswert, da sie elementar Dinge darstellen Weiter unten haben wir der Vollständigkeithalber noch einmal alternative Hausmittel aufgelistet.

Diese Produkte benötigst du für die Anleitung:

  • Desinfektionsmittel (für die Hände)
  • Dampfbad
  • Einen Kosmetikspiegel
  • Kosmetiktücher

Schritt 1: Die Vorbereitung

Als erstes ist es extrem wichtig, die Hände sehr gründlich zu waschen und anschließend zu desinfizieren. Auch wenn während der Behandlung Gegenstände oder andere Dinge mit den Händen angefasst werden sollte, ist es immer wichtig die Hände immer wieder gründlich zu desinfizieren.

Zudem ist es wichtig zu verstehen, dass man sich wirklich ausreichend Zeit für die Behandlung nehmen sollte und nicht schnell, schnell Mitesser ausdrückt. Man sollte diese Prozedur eher mit einem Beauty Day kombinieren. Ein erholsamer Beauty Sonntag, wo man sich seinem Körper widmet und an diesem Tag auch keinerlei Make Up, Cremes oder andere Dinge nutzt, damit die Haut natürlich wieder abheilen kann, bzw. die Poren nicht unnötig mit Kosmetika wiederverstopft werden, oder gar zu Entzündungen führen können.

Schritt 2: Gesicht gründlich reinigen

Auf dem Gesicht darf sich keinerlei Make Up Reste, Cremes oder ähnliches befinden, bevor man mit der Behandlung beginnt. Das Gesicht sollte mit lauwarmen Wasser gründlich gereinigt werden. Eine weiche Gesichtreinigungsbürste oder ein elektrischer Gesichtsreiniger empfehlen sich dafür.

Schritt 3: Die Haut schonend auf die Behandlung vorbereiten

Bevor man mit dem Entfernen von Mitessern beginnt, sollte man die Gesichtshaut auf die folgende Behandlung vorbereiten und die Poren zu öffnen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Variante 1: das Gesicht mit einem ins vorher heißen Wasser getränkten Tuch für wenige Minuten zu bedecken.
  • Variante 2: ist das klassische Dampfbad (aber vorsicht vor Verbrennungsgefahren durch das heiße Wasser).
  • (Optional) Die dritte Variante ist nach einem ausgiebigen Dampfbad, oder nach einem Saunagang. Wobei auch hier zur Vorbereitung der Haut Variante 1 und 2 gemacht werden sollte.

Schritt 4: Mitesser entfernen

Wichtig ist zu verstehen, dass man die Mitesser nicht einfach so plump ausdrückt.

Die entsprechende Pore muss auseinandergezogen werden und dann langsam mit den Fingerspitzen der Pore entlang beide Zeigefinger mit leichtem bis mittleren Druck zusammenbringen. Wenn der Mitesser nicht gleich beim ersten Mal raus will, dann das gleiche an der entsprechenden Pore wiederholen.

Wenn nun der Mitesser langsam aus der Pore herausquillt mit dem Kosmetiktuch vorsichtig abstreifen und die Pore noch einmal kontrollieren. Benutzte Kosmetiktücher sollten auf keinen Fall wiederbenutzt werden.

ALLGEMEIN WICHTIG: Gesichtspflege sollte zu einer Gewohnheit werden

Wichtig ist das man generell vor und nach der Behandlung immer wieder das Gesicht sauber hält. Denn die täglichen Alltagsumstände in unserer Welt sorgen dafür das unsere Haut und insbesondere Gesichtshaut sehr strapaziert wird und dem Schmutz der Umwelt (Abgase etc.) ausgesetzt ist.

Für Damen gilt sollten morgens und Abends immer auf die Gesichtspflege achten und Make Up gründlich entfernen. 

Für Herren gilt das gleiche und hier sollte man zwischendurch immer wieder das Gesicht mit lauwarmen Wasser reinigen.

Alternative Behandlungsformen

Wirksame und entzündungshemmende Kosmetikprodukte

Wer Mitesser schnell entfernen möchte, sollte bei der Behandlung auf den eigenen Hauttyp achten. Während bei fettiger Haut Gesichtswasser mit Alkohol eine gute Lösung darstellen, sollten bei trockener Haut nur Produkte (Reinigungsmilch usw.) genutzt werden, die keine alkoholhaltigen Substanzen enthalten.

Gute Kosmetikprodukte verfügen meist über Inhaltsstoffe wie Salicylsäure, Benzoylperoxid oder Adapalen. Diese Substanzen öffnen die Poren, wodurch der Talg entweichen kann. Das Auftragen kosmetischer Hilfsmitteln, von Naturprodukten oder leicht anzuwendenden Hausmitteln sollte zweimal täglich morgens und abends erfolgen.

Auch Wasserstoffperoxid ist ein wichtiger Bestandteil beim wöchentlichen Peeling, da in der Regel eine schnellere Heilung sowie eine entzündungshemmende Wirkung gegeben ist. Nasenpflaster sind nach Angaben von Stiftung Warentest und anderen Testergebnissen nur bei einigen Personen hilfreich. Empfehlenswerte und wirksame Produkte bieten sich zum Beispiel mit dem BPO Combustin Gel, Duac Akne Gel, Dermalogica, oder dem seifen- und alkalifreien Waschsyndet von Sebamed an.

Mitesser entfernen Hausmittel

Gerade in der Pubertät treten diese „Feinde“ vermehrt und gern auf. Sie „strahlen“ dich an, wenn Du morgens in den Spiegel siehst aber nicht verzagen, Mitesser24 weiß Rat.
Vielleicht bist Du ein guter Kunde von den bekannten Drogeriemärkten, aber das kostet auch Geld und alternative Heilmittel bzw. Hausmittel gegen Mitesser sind teilweise umsonst. Probiere es einfach aus, welches Mittel bei Dir am wirksamsten ist.

Artikeltipp: Was tun gegen Mitesser – Funktionierende Tipps

In jedem Haushalt finden sich Mittel wie Zahnpasta, Kamille, schwarzer Tee, Zahnpasta, Teebaumöl, Salz, Backpulver und Zitronensaft. Ehe Du zu einem dieser Mittel greifst, solltest Du aber erst einmal das „gute alte Dampfbad“ ausprobieren. Dazu bereitest Du Dir eine größere Schüssel mit kochendem dampfendem Wasser, dann musst Du deinen Kopf darüber beugen und Dein Gesicht mit einem großen Handtuch bedecken. Nach einer relativ kurzen Zeit öffnen Sich Deine Poren durch den Dampf. Nun ist es leichter die Mitesser auszuquetschen.

Gleich im Anschluss nach dem Dampfbad kannst Du Dir ein Peeling aus Salz und Milch mischen. Diese Substanz trägst Du dann anschließend auf das Gesicht auf. Wenn die so entstandene Maske abgetrocknet ist, kannst Du sie mit lauwarmem Wasser abspülen. Deine Haut wird sich spürbar weicher und sauberer anfühlen. Dein Spiegelbild strahlt Dir entgegen und es hat nichts gekostet, nur Wasser, Salz und Milch.

Hausmittel als Alternative

Ein bewährtes Hausmittel für das schnelle Entfernen von Mitesser erhalten Betroffene mit Teebaumöl. Die antiseptischen Eigenschaften eigenen sich sehr gut für eine effektive Behandlung, allerdings kann mit allergischen Reaktionen ein unangenehmer Nebeneffekt für die Haut gegeben sein.

Eine Alternative dazu bietet sich mit dem Gang in ein Dampfbad oder in die Sauna. Dampf hilft bei Öffnen der Poren und trägt zu einer schnellen Hautverbesserung bei. Wer keine Zeit für den einen Besuch in der Sauna hat, kann eine Schüssel mit heißem Wasser füllen. Im Anschluss werden einige Tropfen Kamillenöl oder andere Zusätze in das gekochte Wasser gegeben. Mit einem Handtuch über dem Kopf und in etwa 10 bis 15 Minuten über die Schüssel gebeugt kann diese Behandlungsmethode mehrmals täglich durchgeführt werden.

Diese „Hausmittel“ finden sich fast in jedem Haushalt.

Zitrone

Auch Zitronensaft kann bei der Entfernung von Mitesser sehr behilflich sein. Zitronen findet man in jedem Haushalt. Man kann ein Peeling aus dem Saft einer Zitrone und Zucker herstellen und dann auf die Stellen wo Deine lästigen Mitesser sitzen, einmassieren. Gleichzeitig kann sich das Gesamterscheinungsbild der Haut verbessern.

Eine andere Variante wäre den Zitronensaft mit Bio-Joghurt zu mischen. Diese Mischung kann dazu noch lecker sein, die Hälfte verwendest Du für Dein Gesicht und die andere Hälfte kannst Du mit Genuss verzehren.

Eier

Nun kommen wir zu den Eiern im Haushalt, auch diese sind für die Behandlung der schwarzen Mitesser gut. Dazu mischt man zwei Eiweiß in einer Tasse mit einem Löffel Honig zusammen, dann auch hier wieder 30 Minuten einziehen lassen und abwaschen. Deine Haut wird mit wichtigen Nährstoffen versorgt und so ganz nebenbei bekommst Du eine schöne rosige Gesichtshaut.

Optional: Teebaumöl

Zwar findet man Teebaumöl zwar selten Zuhause, aber dafür haben fast alle Drogeriemärkte nachgezogen und Teebaumöl in ihrem Sortiment mit aufgenommen. Viele schwören auf das „Allheilmittel“ der australischen Ureinwohner, aber wirkt es denn wirklich!? Wir haben hier Licht ins Dunkle gebracht und hier ausführliche Informationen dazu bereitgestellt.

Selbst gemachte Gesichtsmasken

Gesichtsmasken wirken entspannend und sorgen für ein frisches sowie jüngeres Gesicht. Wer Mitesser schnell entfernen möchte, findet mit einer Gesichtsmaske eine gute Option vor. Eine Variante bietet sich beispielsweise mit dem Mischen von Zitronensaft und Zimtpulver. Eine andere Möglichkeit ist mit Honig und Quark gegeben. Im Vorfeld wird das Gesicht mit warmen Wasser gereinigt und mit einem Tuch getrocknet. Danach werden die beiden Zutaten miteinander vermischt und als Masse auf das Gesicht aufgetragen. Nach einer kurzen Einwirkzeit von 10 bis 20 Minuten wird die Gesichtsmaske abgewaschen.

Sehr wirkungsvoll ist eine Gesichtsmaske, die mit Heilerde und Wasser hergestellt wird. Heilerde entfettet, zieht den Schmutz aus den Poren und befreit die Haut von Bakterien sowie Talg. Eine ähnliche Wirkung erzielt Backnatron und reinem Wasser. Erhältlich ist dieses Packpulver im Handel unter dem Namen „Kaisernatron“. Die Mischung wird auf den betroffenen Stellen aufgetragen und nach einer kurzen Zeit wieder abgewaschen. Diese und weitere selbstgemachte Masken finden sich hier.

Technische Hilfsmittel gegen Mitesser

Für saubere Poren helfen auch sogenannte Porensauger – (auch Mitessersauger oder Porenreiniger genannt). Sie folgen dem Prinzip eines Staubsaugers und saugen den Schmutz aus den Hautporen auf. Das hört sich schlimmer an als es ist und es funktioniert sogar sehr gut. Man muss nur darauf achten, dass man nicht zu lange an der einen und derselben Stelle saugt, denn sonst entstehen Rötungen von kurzer Dauer an der Saugstelle. Ein empfohlenes Produkt, welches wir bei Amazon gefunden haben, ist dieser hier:

Nr. 1
ISASSY Porensauger Mitesserentferner Porenreiniger Elektrisch Vakuum Gerät Poren Reiniger Mitessersauger mit 4 auswechselbare Reinigungsaufsätzen
26 Bewertungen
ISASSY Porensauger Mitesserentferner Porenreiniger Elektrisch Vakuum Gerät Poren Reiniger Mitessersauger mit 4 auswechselbare Reinigungsaufsätzen*
von ISASSY
  • Um optimale Ergebnisse zu erzielen, solltest Du das Mittesser entfernen Gerät am besten nach dem Duschen anwenden. Die geöffneten Poren erleichtern es, den dort festsitzenden Talg rückstandslos zu entfernen. Aufpassen solltest Du jedoch bei einem zu langen Verbleiben auf einer Stelle. Hier besteht die Gefahr von blauen Flecken.
  • Das Gerät erzeugt ein Vakuum und soll Mitesser, Pickel und andere Hautunreinheiten herausziehen. Ihre Haut wird dann sauber und gesund aussehen.
  • 4 Stufen einstellbar Absaugung zur Auswahl, 4 auswechselbare Aufsätze: Saug größer als herkömmliche Saugsonde; Großer runder Lochkopf für die Aufnahme von Mitesser leicht, klein für zerbrechliche und empfindliche Haut, oval-förmig für die Verringerung der Haut und feine Linien.
  • Einfach zu bedienen: es ist einfach zu benutzen und reinigen, die Anwendung dauert nur einige Minuten. Ideal für den Heimgebrauch. Es ist effizienter als Nasenstreifen, aber sanfter als manuelle Extraktion. Benutzen Sie das Gerät nur 1-2 mal pro Woche.
  • Vakuum: Mitesser und Pickel rausziehen mit elektrischem Vakuum Sauger, es erhöht die Blutzirkulation in der Haut. Es Verbessert der Blutzirkulation im Gesicht und lässt Ihre Haut sauber, glatt und fest. Lieferumfang: 1x Porenreiniger, 4x Aufsätze, 1x USB Ladekabel, 1x Anleitung und einige Ersatzfilter
Unverb. Preisempf.: € 69,99 Du sparst: € 37,00 (53%) Prime Preis: € 32,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Der Preis des Artikels wurde zuletzt aktualisiert am 15. Dezember 2017 um 2:09 . Der hier angezeigte Preis kann sich inzwischen geändert haben.

Man muss den für sich richtigen Weg finden

Es gibt unmengen an Behandlungsmethoden. Ob Kosmetikprodukte, Hausmittel oder Gesichtsmasken. Wichtig ist, dass die Reinigung der Haut in regelmäßigen Abständen erfolgt. Zudem sollte der eigene Hauttyp berücksichtigt werden. Mittel wie zum Beispiel Teebaumöl oder Zitrone (auch eine beliebte Methode) wirkt bei dem einen Wunder und bei anderen widerum wirkt es für die Haut eher reizend.

Auch alkoholhaltige Reinigungsprodukte sollten bei trockener Haut nicht angewandt werden. Als wirkungsvoll und langfristig gute Option bieten sich Dampfbäder und Saunagänge an. Hilfreich ist zudem Entspannung sowie eine Ernährungsumstellung mit der Aufnahme von Vitaminen als auch Zink.